News

neu im Programm:
Knopf Einzelton-Modell Cassotto
BAYAN ERGO
ergonomisches Modell


Cassotto-Modell mit 34 Tasten
34.45-TC

Händleranfragen



Sie haben ein Musikgeschäft und möchten unsere Instrumente in Ihrem Sortiment aufnehmen?
Dann schreiben Sie uns!
Reine Internetshops können keine Vertriebspartner werden!

Akkordeon im Radio/TV

Mit diesem Service wollen wir unseren Homepagebesuchern auf interessante Radio- und TV-Sendungen hinweisen.
Falls eine Sendung nicht aufgelistet ist, bitten wir Sie um Rückmeldung.

Vielen Dank!


BR-Klassik "Philharmonie"

Georges Bizet: "Carmen", Intermezzo (Ksenija Sidorova, Akkordeon; Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra: Sascha Goetzel); Konstantin Shakhanov: Fantasy (Orpheus Trio); Joseph Haydn: Konzert F-Dur, Hob. XVIII/3 (Viviane Chassot, Akkordeon; Kammerorchester Basel); Dino Saluzzi: "Gabriel Kondor" (Anja Lechner, Violoncello; Dino Saluzzi, Bandoneon); Carlos Gardel: "Por una cabeza" (Nicola Benedetti, Alexander Sitkowezkij, Violine; Leonard Elschenbroich, Violoncello; Ksenija Sidorova, Akkordeon; Alexei Grynyuk, Klavier); Roberto Firpo: "El Amenecer"; Goran Lazarevic: "Valse for Agnes" (Hans-Christian Jaenicke, Violine; Goran Lazarevic, Akkordeon)

Sendetermin: 18.02.2020 | 09:05 bis 10:00 Uhr


BR-Klassik "Philharmonie"

Georges Bizet: "Carmen", Intermezzo (Ksenija Sidorova, Akkordeon; Borusan Istanbul Philharmonic Orchestra: Sascha Goetzel); Konstantin Shakhanov: Fantasy (Orpheus Trio); Joseph Haydn: Konzert F-Dur, Hob. XVIII/3 (Viviane Chassot, Akkordeon; Kammerorchester Basel); Dino Saluzzi: "Gabriel Kondor" (Anja Lechner, Violoncello; Dino Saluzzi, Bandoneon); Carlos Gardel: "Por una cabeza" (Nicola Benedetti, Alexander Sitkowezkij, Violine; Leonard Elschenbroich, Violoncello; Ksenija Sidorova, Akkordeon; Alexei Grynyuk, Klavier); Roberto Firpo: "El Amenecer"; Goran Lazarevic: "Valse for Agnes" (Hans-Christian Jaenicke, Violine; Goran Lazarevic, Akkordeon)

Sendetermin: 18.02.2020 | 09:05 bis 10:00 Uhr


BR-Klassik "Das ARD-Nachtkonzert"

Balys Dvarionas: Violinkonzert h-Moll (Vadim Gluzman, Violine; Residentie Orkest Den Haag: Neeme Järvi); Julius Röntgen: Streichtrio Nr. 15 c-Moll (Lendvai String Trio); Xavier Lefèvre: Klarinettenkonzert Nr. 4 B-Dur (Eduard Brunner, Klarinette; Münchener Kammerorchester: Reinhard Goebel); Carl Maria von Weber: Grand Duo concertant Es-Dur, op. 48 (Sharon Kam, Klarinette; Itamar Golan, Klavier); Joseph Haydn: Konzert F-Dur, Hob. XVIII/3 (Viviane Chassot, Akkordeon; Kammerorchester Basel)

auch zu hören auf folgende Sender:
Bayern 2 | MDR Klassik | MDR Kultur | WDR 3 | NDR Kultur | rbbKultur | SWR 2 | hr2-kultur

Sendetermin: 21.02.2020 | 02:03 bis 04:00 Uhr


SWR 2 "NOWJazz"

Ein Porträt des norwegischen Akkordeonisten Frode Haltli

Frode Haltli entdeckte schon als Kind seine Leidenschaft für das Akkordeon. Ausgehend von der traditionellen norwegischen Musik erweiterte er seine Spieltechnik und stilistische Bandbreite konsequent weiter und wurde schon bald zum wohl meist beachteten Musiker seines Instruments in Skandinavien. Komponisten Neuer Musik schreiben Werke für ihn und er spielte in zahlreichen Bands, die sowohl in den Bereichen Folklore als auch improvisierter Musik aktiv sind. In seinen eigenen Projekten gelingt es Haltli, all diese Einflüsse zu einer Musik zu bündeln, die zugleich traditionell und visionär ist.

Sendetermin: 21.02.2020 | 23:03 bis 24:00 Uhr


BR-Klassik "Musik der Welt"

Welt-Kammermusik mit Akkordeon
1) Das Duo Belem

Als der Akkordeonist Didier Laloy und die Cellisten Kathy Admas vor fünf Jahren das Duo Belem gründeten, war klar: Es sollte intim, kammermusikalisch werden. Didier ist ein Erzähler, der zu seinen Geschichten keine Worte braucht. Ihm reicht das Akkordeon, das er seit seinem 13. Lebensjahr sozusagen "nicht mehr aus der Hand gibt". Bescheiden konstatiert der Belgier, er sei kein großer Virtuose, aber er könne Melodien singen lassen - mit viel Energie, aber auch großer Sanftheit. Dass er bis heute noch immer keine Noten lesen kann, sieht Didier Laloy als Stärke, denn dadurch könne er Musik "pur erleben".

Sendetermin: 22.02.2020 | 23:05 bis 24:00 Uhr


Deutschlandfunk "Konzertdokument der Woche"

Stefan Pohlit
Dr. X für Akkordeon (UA)

Ulrich Kreppein
2. Streichquartett

Stefan Pohlit
rain für Streichquartett

Ulrich Kreppein
Splitter der Stille für Streichquartett und Akkordeon (UA)

Andreas Borregaard, Akkordeon
Sonar Quartett

Eine besondere Konzertreihe hatte die ,Edition Juliane Klein' sich und ihren Komponisten und Komponistinnen im vergangenen Jahr geschenkt: sieben konzertante Doppelporträts, quer durch Deutschland veranstaltet, von Hamburg über Berlin bis nach Stuttgart. Der Musikverlag, gewissermaßen ein spätes Kind der ostdeutschen Wende 1989/ 90, feierte ein Jahr lang sein 20-jähriges Bestehen und zeigte dabei sein Gewachsensein und seine Ausstrahlungskraft. Bei der Aufzeichnung des Deutschlandfunks handelt es sich um das Abschlusskonzert am 10. Dezember vergangenen Jahres, situiert im Rahmen der Reihe ,Südseite Nachts' im Theaterhaus Stuttgart. Kombiniert hatte der Verlag dabei die beinahe gleichaltrigen, biografisch aber kaum vergleichbaren Komponisten Stefan Pohlit (*1976) und Ulrich Kreppein (*1979). Überaus spannend geriet der Abend nicht nur durch das klangenergetische Spiel der Musiker - des Berliner Sonar Quartetts und des Akkordeonisten Andreas Borregaard. Viel mehr noch zeigten die vier Kompositionen höchst eindrücklich, wie durch unterschiedlich angewandte Mikrotonalität differenzierteste musikalische Tongeflechte entstehen, die das musikalische Ausdrucksvermögen enorm intensivieren.

Sendetermin: 23.02.2020 | 21:05 bis 23:00 Uhr


BR-Klassik "Musik der Welt"

Welt-Kammermusik mit Akkordeon
2) Von A-Z

Von A wie "Akkordeonorchester" bis Z wie "Zabelow" … Der zweite Teil der Akkordeon-Weltmusik lässt die "Quetschkommode" in schillerndsten Farben klingen: Mal orchestral mit dem ausgezeichneten Nürnberger Akkordeonorchester, mal in traumwandlerischer Virtuosität, die der Weissrusse Yegor Zabelow mit Leidenschaft, Melancholie und viel rhythmischer Kraft auf internationale Bühnen bringt. Wobei der Franzose Vincent Perani in Sachen Virtuosität in nichts nachsteht. Er kennt weder Grenzen, noch Verbotsschilder und meint: "Ich mag Haut Cuisine auf der einen Seite, einen profanen Burger auf der anderen ... die ganze Mischung !!"

Sendetermin: 23.02.2020 | 23:05 bis 24:00 Uhr


Deutschlandfunk "Neue Musik"

Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
Heimathafen Neukölln
Aufzeichnung vom 17.01.2020

Eivind Buene
"Seven types of ambiguity" für Saxofon, Akkordeon und Kontrabass (Deutsche Erstaufführung)

Maja Solveig Kjelstrup Ratkje
"ØX" für Altsaxofon und Stereo-Playback (Deutsche Erstaufführung)

Maja Solveig Kjelstrup Ratkje
"Passing Images" für Akkordeon, Saxofon, Kontrabass und Stimme (Deutsche Erstaufführung)

Bjørn Stenvaag
"Bark II" für Saxofon, Akkordeon und Kontrabass (Deutsche Erstaufführung)

Kurt Weill / POING
"Ballade vom ertrunkenen Mädchen" für Stimme, Saxofon, Akkordeon und Kontrabass

Maja Solveig Kjelstrup Ratkje
"Rondo - Bastard - Overture - Explosion" für Akkordeon, Altsaxofon und Kontrabass mit drei Diktaphonen (Deutsche Erstaufführung)

John Lennon / POING
"Working Class Hero" für Stimme, Saxofon, Akkordeon und Kontrabass

Maja Solveig Kjelstrup Ratkje, Stimme
POING:
Rolf-Erik Nystrøm, Saxofone
Frode Haltli, Akkordeon
Håkon Thelin, Kontrabass

Sendetermin: 05.03.2020 | 00:05 bis 01:00 Uhr


Bayern 2 "Concerto bavarese"

Ulrich Schultheiß: Streichersymphonie Nr. 1 - "Down East" (Nürnberger Symphoniker: Klauspeter Seibel); Holmer Becker: Streichtrio (Sojka Quartett); Viera Janárceková: Klavierkonzert (Ivan Buffa, Klavier; Bamberger Symphoniker: Jonathan Nott); Stefan Hippe: "... ein leiser Ton gezogen ..." (Nürnberger Akkordeonorchester Willi Münch: Irene Kauper-Meyer); Heinrich Hartl: "Lied der Jahre", op. 174 (Mährische Philharmonie Olomouc: Dan Kalousek); Hans Kraus-Hübner: "Hiatus I-III" (Katja und Ines Lunkenheimer, Klavier); Uwe Strübing: "Artotop", op. 100 (Nürnberger Symphoniker: Alexander Shelley)

Sendetermin: 06.03.2020 | 00:12 bis 02:00 Uhr


BR-Klassik "Auftakt"

Marianne von Martínez: Cembalokonzert G-Dur, Allegro (Nicoleta Paraschivescu, Cembalo; La Floridiana); Manuel de Falla: "El sombrero de Tres Picos", Szenen und Tänze (Bamberger Symphoniker: Oksana Lyniv); Jan Pieterszoon Sweelinck: "Ballo del Granduca" (Katharina Bäuml, Schalmei; Margit Kern, Akkordeon); Fanny Hensel: Lied ohne Worte, op. 8, Nr. 1 (Miku Nishimoto-Neubert, Klavier); Georg Philipp Telemann: Konzert F-Dur, Vivace (Dorothee Oberlinger, Blockflöte; Makiko Kubarayashi, Fagott; Ensemble 1700); Barbara Strozzi: Toccata XIII (Michel Angers, Theorbe); Arturo Márquez: Danzon Nr. 2 (Philharmonic Orchestra of the Americas: Alondra de la Parra); Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur, Allegro, KV 216 (Isabelle Faust, Violine; Il Giardino Armonico: Giovanni Antonini)

Sendetermin: 08.03.2020 | 06:05 bis 07:00 Uhr


SWR 2 "Mittagskonzert"

u.a.
Jean-Philippe Rameau:
2 Sätze aus Suite G-Dur, Bearbeitung
Teodoro Anzellotti (Akkordeon)

Sendetermin: 09.03.2020 | 13:05 bis 14:58 Uhr